fbpx

Wer wird gefördert?

Um an dem Förderprogramm teilnehmen zu können und qualifiziert für den Notfallkoffer zu sein, sollten Sie einer dieser nachfolgenden Tätigkeitsgebiete angehören:

  • Zahnarztpraxen

  • Dentallabore

  • Kieferorthopädische Praxen

Nicht antragsberechtigt / förderfähig sind unabhängig vom Beratungsbedarf:

Unternehmen sowie Angehörige, die in der Unternehmens-, Wirtschaftsberatung, Wirtschafts- oder Buchprüfung oder Steuerberatung bzw. als Rechtsanwalt, Notar, Insolvenzverwalter oder in ähnlicher Weise beratend oder schulend tätig sind oder tätig werden wollen. Unternehmen, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder die die Voraussetzungen für die Eröffnung eines solchen Verfahrens erfüllen. Unternehmen, die in einem Beteiligungsverhältnis zu Religionsgemeinschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder zu deren Eigenbetriebe stehen. Gemeinnützige Unternehmen und gemeinnützige Vereine sowie Stiftungen.

Zu beachten ist des Weiteren, dass Beratungen von Unternehmen, z. B. Unternehmen der landwirtschaftlichen Primärerzeugung, der Fischerei und Aquakultur oder zu Inhalten, die gemäß Artikel 1 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 ausgeschlossen sind, nicht gefördert werden können.

Was ist denn eine Notfall-Vorsorge und warum wird es gefördert?

Das Förderprogramm unterstützt die nachhaltige Existenzsicherung und Vorsorge von Unternehmen im Dentalbereich.
neb | Die Mittelstandsberatung ist ein autorisiertes Unternehmen und kann daher die Beratungsleistungen in diesem Segment für Sie fördern lassen.

  • Vermeidung Existenzbedrohung

    Eine nicht handlungsfähige Vertretung oder gar keine Vertretung kann schnell zu einer Katastrophe und dem Ende Ihres Unternehmens führen. Dies verhindern wir gemeinsam mit Ihnen durch einen strukturierten und klar definierten Notfall-Plan.

  • Kritische aber wichtige Fragen

    Viele Inhaber und Unternehmer scheuen sich vor der Auseinandersetzung mit diesem sensiblen aber sehr wichtigen Thema. Gemeinsam mit Ihnen klären wir die relevanten Fragen und geben unsere fachliche Expertise ein, sodass Ihr Unternehmen auch im Notfall weiterlaufen kann. 

  • Vorsorge statt Nachsorge

    Gemeinsam mit Ihnen bereiten wir Ihre Praxis oder Ihr Labor auf den “Worst-Case” vor und berücksichtigen alle externen Faktoren. Das alles unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und juristischen Faktoren sowie der Optimierung.

Wie hoch ist die Förderung?

50 %

des gesamten Projektvolumens

4.000

maximales Projektvolumen

2.000

maximaler Förderzuschuss

Wie funktioniert die Förderung?

  • Schritt 1

    Bedarfsanalyse

    Gemeinsam besprechen und definieren wir die konkreten Pläne für Ihre Unternehmensvorsorge.

  • Schritt 2

    Fördermittel-Prüfung

    Wir prüfen für Sie kostenlos ob noch Fördermittel im Bezug auf Ihr Vorhaben verfügbar sind. Auf Basis unserer Erfahrungen sind regelmäßig bis zu 50% nicht rückzahlbarer Zuschüsse möglich.

    Schritt 2

  • Schritt 3

    Beantragung Fördermittel

    Wir übernehmen die Antragstellung beim Fördermittelgeber sowie die Kommunikation mit dem zuständigen Verwaltungsunternehmen.

  • Schritt 4

    Vorsorge statt Nachsorge

    Gemeinsam mit Ihnen bereiten wir Ihre Praxis oder Ihr Labor auf den “Worst-Case” vor und berücksichtigen alle externen Faktoren. Das alles juristisch aufbereitet und optimiert. 

    Schritt 4

  • Schritt 4

    Einholung der Fördermittel

    Wir rechnen die Mittel mit dem Förderinstitut ab, sodass Sie den Zuschuss direkt auf Ihr Konto erhalten.

Förderung jetzt sichern!